Buchhändler erhalten einen Rabatt von 30%. Geben Sie dazu bitte den Code "haendler" im Gutschein Feld ein!

Ralf Brinkmann (Hrsg.), Problembasiertes Lernen im Psychologiestudium

img_8246_434648676
img_8246_434648676img_8249_877993267img_8292_1457767149
19,80 € pro Stück

Der Begriff des problembasierten oder problemorientierten Lernens (PBL und POL) und Lehrens ist in den letzten Jahren zu einem Konzept geworden, das für Hochschulen und Lehrende nicht mehr wegzudenken ist. An unserer SRH Hochschule Heidelberg wurde dieser Methodenansatz zum Kernstück des didaktischen Konzeptes, das sich als CORE-Prinzip etabliert hat und seit mehreren Jahren erfolgreich praktiziert wird. 

Kennzeichen des PBL ist eine kognitiv aktivierende und die Selbstständigkeit von Studierenden fördernde Gestaltung von Lernumgebungen. Zentral ist dabei studentisches Lernen als Problemlösen zu arrangieren. Lernaufgaben werden als Probleme formuliert, die in Gruppen von Studierenden mit Unterstützung von Tutoren bearbeitet und gelöst werden. Auf diesem Wege wird transferierbares und studienspezifisches Wissen in Form von Fähigkeiten erworben. Wichtig ist, dass die Studierenden so fachspezifische Denk-, Lösungs- und Handlungsstrategien erlernen. 

Problembasiertes Lernen im Studienfach Psychologie beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven die Möglichkeiten, die der Ansatz des PBL bei der Ausbildung von Psychologinnen und Psychologen an Hochschulen und Universitäten bietet.

 

  • Taschenbuch: 296 Seiten
  • Verlag: Heidelberger Hochschulverlag
  • Auflage: 1 (22. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-942648-13-4
  • ISSN: 2364-0685
  • Größe: 20 x 12 x 2,3 cm